Kleines Fertighaus als Singlehaus oder für kleine Familien: Preise und Modelle

Waren vor einiger Zeit noch deutlich größere Familien üblich, gibt es heute deutlich mehr Singlehaushalte und kleine Familien. So wundert es nicht, dass die Nachfrage nach kleinen Fertighäusern enorm gestiegen ist.

Die durchschnittliche Fläche eines Einfamilienhauses in Deutschland liegt bei rund 100 Quadratmetern. Von einem kleinen Fertighaus kann also gesprochen werden, wenn die Fläche darunter liegt. Die Erscheinungsformen von Kleinhäusern sind vielfältig vom kleinen Bungalow bis hin zum Tiny House. Hier einige Hausbeispiele aus unserem Programm:

Modell Südtirol

Modell Finnland

Modell Österreich

Schlüsselfertig ab 96.000 € Schlüsselfertig ab 51.000 € Schlüsselfertig ab 75.000 €

Weitere Kleinhäuser

Vom Bungalow bis hin zum Tiny House

Neben klassischen Massivbauten aus Stein und Beton haben sich vor allem Holzhäuser im Segment für Kleinhäuser durchgesetzt. So sind viele kleine Fertighäuser mobil und aufgrund seines geringen Gewichtes ist Holz gerade hier von Vorteil. Ferner überzeugt der natürliche Baustoff aufgrund seiner guten Ökobilanz.

Was den Baustil angeht, so gibt es alle gängigen Hausarten auch im Kleinformat. Hinzu kommen Wohnmodule und Mobilheime. Dabei handelt es sich zumeist um vollständig vorfabrizierte Wohneinheiten, die mittels Lkw zum Wunschgrundstück transportiert und dort mit einem Kran angesetzt werden. Dies bietet einige Vorteile. So lässt sich das Haus bei einem Umzug ganz einfach mitnehmen. Die modulare Bauweise spart zudem Kosten und Bauzeit.

Noch mehr Flexibilität bieten kleine Fertighäuser auf Rädern. Bei den sogenannten Tiny Houses handelt es sich um Wohnanhänger, die wie ein Wohnwagen mit dem Pkw transportiert werden können.

Was ein kleines Fertighaus kostet

Betrachtet man den Quadratmeterpreis für ein kleines Fertighaus, liegt diese meist deutlich über dem größerer Fertigbauten. Das liegt daran, dass in dem Preis pro Quadratmeter auch einmalige Bauteile wie die Haustür, Bad und Heizung enthalten sind. Je weniger Fläche ein Haus hat, auf desto weniger Quadratmeter verteilen sich diese Grundkosten.

Bei den Kosten für ein kleines Fertighaus geben 2.000 Euro pro Quadratmeter einen guten Richtwert. Zwischen Massivbauten gibt es preislich kaum Unterschiede.

Eine kostengünstigere Alternative zum schlüsselfertigem Haus bieten dabei sogenannte Ausbauhäuser. In diesem Fall übernehmen Eigentümer Teile des Hausbaus selbst. So reduzieren Eigentümer den Preis und legen dafür selbst Hand an. Voraussetzung dafür ist natürlich die nötige Expertise und Zeit.

Fertighäuser von Vital Camp

Unser Portfolio umfasst grundsätzlich zwei verschiedene Arten von kleinen Fertighäusern. Zum einen Häuser, die auf einem eigenen Trailer stehen und mit einem Zugfahrzeug transportiert werden können. Zum anderen Bungalows, die zumeist auf einem Streifenfundament gestellt werden. Gerne beraten wir Sie hinsichtlich beider Möglichkeiten in einem persönlichen Gespräch.