Holzmobilheim: Modelle, Preise & Besichtigung

Ob als Ferienhaus, Büro im eigenen Garten oder Erstwohnsitz: Ein Holzmobilheim verfügt über eine Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten. Als Mobilheim werden dabei sowohl Häuser mit eigenem Fahrgestell als auch solche ohne festes Fundament bezeichnet. Letztere werden in der Regel mit einem Kran-LKW zu ihrem Bestimmungsort geliefert.

In unserem Sortiment verfügen wir sowohl über Trailer Häuser mit eigenem Fahrgestell als auch über mobile Bungalows. Als spezialisierter Händler, verfügen wir über weitreichende Erfahrungen in der Realisierung von Holzmobilheimen in ganz Europa. Hier eine Auswahl schlüsselfertiger Modelle, die gerne auch auf unserem Schaugelände besichtigt werden können:

Holzmobilheim Südtirol

Mobiles Holzhaus Finnland

Tiny Home on Wheels, Modell Island

Schlüsselfertig ab 96.000 € Schlüsselfertig ab 51.000 € Schlüsselfertig ab 55.000 €

Alle mobilen Holzhäuser

Trailer Häuser

Welche Art von Holzmobilheim das richtige ist lässt sich vor allem mit der Nutzungsart beantworten. Ein Trailer Haus, also ein solches Mobilhaus mit Fahrgestell, lässt sich mit einem Wohnwagen vergleichen. Ein Zugfahrzeug mit Anhängerkupplung reicht aus, um es von A nach B zu bewegen. Es ist somit hochmobil und eignet sich für häufige Stellplatzwechsel. Eine Einschränkung besteht jedoch in der Größe. Da das mobile Haus laut Verkehrsrecht als Fahrzeug gilt, sind bestimmte Maße vorgeschrieben:

  • Maximale Länge: 12 Meter
  • Maximal Breite: 2,55 Meter

Mobilheime ohne Fahrgestell

Als deutlich träger erweist sich ein solches Mobile Home ohne fahrbaren Untersatz. Ein spontaner Standortwechsel ist hier nicht möglich. So bedarf es dazu einer Spedition, die es mit einem LKW zum neun Stellplatz befördert. Dafür ist ein solches Holzmobilheim meist deutlich komfortabler, da es in seiner Größe nicht den Vorgaben des Verkehrsrecht unterliegt. Es entspricht eher einem Wochenendhaus als einem Wohnwagen.

Historische Holzmobilheime

Bei Mobilheimen aus Holz handelt es sich meist um moderne Holzhaus Bungalows mit Flachdach oder traditionelle Chalets mit Satteldach. Für Nostalgiker und Liebhaber gibt es neben den neumodischen Holzmobilheimen eine ganze Reihe an Sonderformen. Dazu zählen zum Beispiel:

  • Zirkuswagen: Darin bestehen traditionelle Wohnanhänger aus Holz die früher vor allem von Schaustellern genutzt wurden.
  • Waldarbeiterwagen und Bauwagen: Diese dienten ursprünglich Bau- beziehungsweise Forstarbeitern als Unterkunft. Es gibt verschiedene Manufakturen, die solche mobilen Unterkünfte zu Wohnimmobilien umbauen.
  • Schäferwagen: Sie bestehen meist in einem Holzwohnwagen mit bauchigen Seitenwänden und zwei Radachsen.

Preise für mobile Holzhäuser

Die meisten Holzmobilheimen werden schlüsselfertig angeboten. Die Preise beginnen ab rund 2.000 Euro. Wie bei herkömmlichen Immobilien auch gibt es hier je nach Ausstattung eine breite Preisspanne. Gerne beraten wir Sie zu den verschiedenen Möglichkeiten und unterstützen Sie bei der Finanzierung Ihres Mobilheims.

Die Sache mit der Baugenehmigung

Rund um das Thema Baugenehmigung bei Mobile Homes kursieren viele Mythen. Wichtig ist: Sobald ein Holzmobilheim länger auf einem Grundstück abgestellt wird, gilt es gemäß dem deutschen Baurecht als Gebäude. Dementsprechend verlangt es auch eine Baugenehmigung. Wie der Bauantrag zu stellen ist und das Genehmigungsverfahren abläuft fällt je nach Lage unterschiedlich aus. Das gilt auch für ein Tiny Haus.

Einen Sonderfall bilden Campingplätze. Wer sein transportables Häuschen hier auf einem Stellplatz abstellt, benötigt keine Baugenehmigung.